arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Geschlechtergerechtigkeit

Leider noch lange keine Selbstverständlichkeit

Gender-Pay-Gap: Ungleiche Bezahlung bei gleicher Arbeit?! Das werden wir ändern!

  • Gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit: Verschärfung des Entgelttransparenzgesetzes: Einführung des Verbandsklagerechts, Ausweitung der Entgeltgleichheit auf alle Betriebe, verpflichtende Entgeltüberprüfungsverfahren, wirksame Sanktionen für Verstöße
  • Teilzeit darf kein Karrierekiller sein!
  • Care-Arbeit/Fürsorgearbeit und vorrangig von Frauen ausgeübte Berufe angemessen bezahlen
  • Gendergerechte Sprache in allen öffentlichen Einrichtungen, inklusive der Schulen, um Mädchen zu zeigen dass ihnen alle Türen offen stehen

Gender-Care-Gap: Fürsorgearbeit angemessen aufteilen - viele Männer wollen Fürsorgearbeit leisten, jetzt schaffen wir die Strukturen, damit sie das auch ohne Risiken machen können

  • Quotierte Elternzeit: Beide Elternteile sollten sich partner:innenschaftlich in die Elternzeit einbringen - Dafür muss das bestehende Elternzeitkonzept angepasst und paritätisch aufgeteilt werden!
  • Zwei Wochen zusätzliche Elternzeit für das 2. Elternteil direkt nach der Geburt des Kindes, die kurzfristig und sozial abgesichert genommen werden können
  • Flexible, geförderte Elternteilzeit nach dem 1. Lebensjahr
  • Mehr bezahlte Kind-Krank-Tage pro Elternteil und Kind, damit nicht das schlechter bezahlte Elternteil ohne Lohnausgleich zuhause bleibt
  • Familienpflegezeit: 15 Monate Anspruch auf Lohnersatz bei Pflege naher Angehöriger, der auf mehrere Pflegepersonen verteilt werden kann