arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Legalize it!

Freiheit statt Prohibition Red Velvet Cupcake mit Schweizer-Buttercreme, grünen Sprinkles und grünem Macaron

Der Mythos “Einstiegsdroge Cannabis” wurde mittlerweile längst widerlegt. Cannabis gehört schon längst zum Alltag und zur Lebensrealität zahlreicher Menschen in Deutschland. Das Verbot führt zur Kriminalisierung eines erheblichen Bevölkerungsanteils. “Legalize it” bedeutet auch Kontrolle und Schutz.

Durch die Legalisierung wird dem Schwarzmarkt die Grundlage entzogen und der Verbraucher:innenschutz gestärkt werden. Durch institutionalisierte Qualitätskontrollen können Verbraucher:innen darüber hinaus vor gesundheitsgefährdenden Streckmitteln geschützt werden.

Weiterhin kann die Besteuerung von Cannabisprodukten Staatseinnahmen von bis zu zwei Milliarden Euro bedeuten. Anteilig sollten diese Einnahmen in die Aufklärung über und Prävention von Suchtmitteln fließen.

Red Velvet Cupcake mit Schweizer-Buttercreme, grünen Sprinkles und grünem Macaron

Grundrezept Schoko-Muffins (12 Stück)

  • 125g Butter, zimmerwarm
  • 130g Zucker
  • 2 Eier
  • 170g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Backkakao
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL Milch
  1. Muffinblech mit Muffinförmchen auskleiden Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter und Zucker in der Küchenmaschine hell fluffig aufschlagen.
  3. Eier eins nach dem anderen hinzugeben und auf niedriger Stufe für ca 20 Sekunden einarbeiten. Vanillearoma hinzufügen.
  4. Mehl, Backpulver, Salz und Backkakao mischen und abwechselnd mit der Milch zur Masse geben. Erst auf niedriger, dann kurz auf höchster Stufe mixen, bis ein cremiger, glänzender Teig entstanden ist.
  5. Teig in die Förmchen füllen und im vorgeheizten Ofen für 20 Minuten backen.
  6. Für Red Velvet Cupcakes rote Lebensmittelfarbe zum Teig geben und Teig einfärben.

Grundrezept Schweizer Buttercreme (für ca. 12 Cupcakes)

  • 75g Eiweiß, zimmerwarm
  • 120g Zucker
  • 215g Butter, zimmerwarm
  • Vanillearoma, Paste, nach Belieben
  1. Eiweiß und Zucker in der Schüssel von der Küchenmaschine über dem Wasserbad erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dabei regelmäßig umrühren.
  2. Eiweiß-Zucker-Masse in der Küchenmaschine auf höchster Stufe steif schlagen, so lange, bis sich die Schüssel abgekühlt hat. Das dauert ca 10-15 Minuten.
  3. Butter esslöffelweise dazu geben und mixen. Vanille-Paste nach Belieben dazu geben.
  4. So lange mixen, bis eine samtig-seidene Creme entstanden ist. Das kann einige Minuten in Anspruch nehmen.

Grundrezept Macarons (reicht für ca. 20 Macaron-Schalen/ 10 Kekse)

  • 90g gemahlene Mandeln
  • 150g Puderzucker
  • 72g Eiweiß
  • 20g Zucker
  1. Eiweiß und Zucker steif schlagen.
  2. Für farbige Macarons jetzt den Eischnee einfärben. Am besten eigenen sich Gelfarben.
  3. Gemahlene Mandeln und Puderzucker mischen und zwei Mal sieben. Mandel-Puderzucker-Masse in zwei Teilen und die Eiweiß-Masse heben.
  4. Macaron-Teig gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Blech zwei Mal leicht auf die Arbeitsplatte klopfen, um Luftbläschen aus der Masse zu bekommen – sonst brechen die Macaron-Schalten beim Backen auf.
  5. Macaron-Schalen auf dem Blech für mindestens 30 Minuten trocknen lassen. In dieser Zeit Ofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Wenn die Macaron-Schalen getrocknet sind, für ca 15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  7. Füllungen: Marmelade/ Buttercreme/ Nuss-Nougat Creme